Einzigartige Naturfilme begeistern viele Menschen. Besonders ferne Länder, spektakuläre Naturphänomene und exotische Tiere stehen hoch im Kurs. In Naturfilmen können wir Tiere, Länder und Naturereignisse erleben, die wir vielleicht nie zu sehen bekommen. Naturfilmer nehmen uns mit auf eine spannende Reise in Teilen der Erde, die nur die wenigsten Menschen selbst bereisen können.

Schauen wir uns einen faszinierenden Naturfilm an, sieht es bisweilen aus wie ein Streifzug durch die Wildnis. Jedoch ist er das Ergebnis vieler Monate und sogar vieler Jahre. Aber Natur- und Tierdokumentation können Filmer nicht alleine bewältigen, dafür braucht es ein zuverlässiges Team.

Speziell Aufnahmen von spektakulären Naturereignissen und Tierfilmen brauchen jede Menge Feingefühl, um den richtigen Moment zu erwischen. Alleine interessante Tierfotos von wilden Tieren zu knipsen, ist schon eine Kunst. Freunde von schönen Tier-Fotografien können etwa bei Dear Sam imposante Poster von Löwe und anderen WIldtieren finden. Oder wenn sie selbst ein schönes Tierfoto geknipst haben, kann der passende geschmackvolle bilderrahmen von Dear Sam dieses apart zur Schau stellen.

Die richtige (Kamera-)Einstellung

Für imposante Tier- und Naturfilme benötigen Kameraleute modernste Kameratechniken, die dabei helfen, die verschiedenen Szenen groß rauszubringen. Nicht selten kommen dabei Kamerakräne, Hubschrauber, versteckte Kameras, Zeitlupen- und Zeitrafferkameras und anderes Equipment zum Einsatz.

Neben allen technischen Raffinessen brauchen Tierfilmer vor allem eins, und zwar unendlich viel Geduld und Beharrlichkeit.

Tier- und Naturfilme — so beginnt es

Gleich, ob Tierfilme in Afrika oder spektakuläre Aufnahmen am Polarkreis — die Dreharbeiten müssen sorgfältig geplant werden. Hier wird wenig dem Zufall überlassen. Ist die Entscheidung für ein Projekt gefallen, geht es darum herauszufinden, wo man am besten filmen kann. Bisweilen ist es möglich, dass besondere Genehmigungen eingeholt werden müssen. Recherchen und Planungen brauchen häufig Monate. Stative, Batterien, verschiedene Kameras, Objektive und viele andere Ausrüstungsgegenstände sind notwendig.

Daneben ist es essenziell, meist schon vor Sonnenaufgang am Drehort zu sein, um die aufsehenerregendsten Film-Aufnahmen zu machen. Nicht selten sind dafür beschwerliche Aufstiege nötig. Am frühen Morgen sind besonders viele Tiere aktiv und die Sonne präsentiert ein warmes Licht, das besonders schöne Aufnahmen erlaubt. Und aus dem daraus gewonnenen Rohmaterial entstehen Filme in einzigartiger Schönheit.

Author admin
Published
Array
youplay