Der Film Stronger Than The World: The Story Of José Aldo, erzählt wie der Titel es bereits andeutet, die Geschichte des brasilianischen MMA-Kämpfers José Aldo. Der Film entstand mit einem Budget von etwa 5 Millionen US-Dollar.

So begleitet der Film fast dokumentarisch den Werdegang des jungen José Aldo von dessen Anfängen in seiner brasilianischen Heimat bis hin zum letzten Federgewichtschampion der ehemaligen Promotion „World Extreme Cagefighting“ und ehemaligen UFC Federgewichtschampion.

Dabei geht der Film auch auf die Verhältnisse ein, in denen José Aldo während seiner Kindheit aufwuchs sowie auf den langjährigen Konflikt mit seinem Vater, durch den er erst zum Kampfsport gefunden hat. Dieser Konflikt schürte bereits frühzeitig die Wut in dem jungen Brasilianer, die er teils bei kriminellen Aktivitäten auf gänzlich ungute Art und Weise herausließ. Alleine dieser Abschnitt aus dem Leben José Aldos wird in dem ersten Drittel des Films ausführlich behandelt und geizt dabei besonders zu Beginn keinesfalls mit brutaleren Szenen.

Die Gedanken welche den Kämpfer während der Zeit seines Trainings an die Spitze immer begleiten, werden dem Zuschauer in der Folge in dem Film auf schaurige Arte und Weise präsentiert. Und auch Aldos Beziehung zu den Frauen wird im Verlauf der Filmhandlung das ein oder andere Mal thematisiert.

Auch für Menschen die bislang noch keine oder nur wenig Erfahrung mit dem MMA-Sport machen konnten eignet sich dieser Film, auch da die Kampfsequenzen hier nur eine Nebenrolle einnehmen und sich die Handlung zum größten Teil dem Werdegang und den privaten Erfolgen als auch Tiefschlägen von José Aldo widmet.

Nachdem sich der Film gegen Mitte hin stark zu ziehen beginnt, nimmt die Handlung zum Ende hin wieder deutlich mehr an Fahrt auf und steuert schlussendlich auf ein emotionales Finale hin, das den Hauptcharakter am Schluss, in dem bestmöglichen Licht, im Octagon zeigt.

Der Film sollte ursprünglich im Januar 2016 seine Premiere feiern, wurde allerdings nach der Niederlage Aldos und dem damit verbundenen Verlust des UFC Federgewichtstitels an den Iren Conor McGregor im Dezember 2015, auf Juni 2016 nach hinten verschoben. In Deutschland ist “Stronger Than The World: The Story Of José Aldo” bei dem Streaming-Dienst Netflix, in dessen Angebot verfügbar.

Insgesamt kann man sagen, dass es den Machern des Films auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen ist, nach City of God, wieder einmal einen sehenswerten Film der in Brasilien spielt auf die Beine zu stellen, welcher dem Zuschauer auch das dortige Leben in jeder Szene realistisch präsentiert.

Author theo
Published