In der US-Serie Kingdom, dreht sich alles um das Thema Kampfsport. Die Serie, welche 2014 ihre Premiere feierte, widmet sich dem MMA-Gym „Navy St.“ sowie dessen Inhaber Alvey Kulina und dessen Familie und Angehörige.

Die Geschichte beginnt damit, dass der Ex-Freund von Alveys Freundin Lisa, der MMA-Fighter Ryan Wheeler aus dem Gefängnis in ein Wohnheim für Sträflinge entlassen wird. Auf der Suche nach einer Beschäftigung wendet sich dieser an Alvey, der trotz früherer Differenzen und der Beziehung zu Ryans Ex-Freundin, an dessen kämpferischen Fähigkeiten interessiert ist.

Auch Alveys Söhne, Jay und Nate Kulina, sind ebenfalls dem MMA-Sport verfallen und trainieren für eine große Karriere. Der eine mehr der andere weniger, denn während sich Nate mit beziehungstechnischen Problemen auseinandersetzen muss, hat Jay einen gelegentlichen Hang zu Alkohol und Drogen aller Art. Zudem kämpft dieser verzweifelt um seine Mutter, die nach der Trennung von seinem Vater Alvey Ihre Tage mit dem Konsum von Heroin und dem Befriedigen von Freiern verbringt.

Im weiteren Verlauf, der sich über 3 Staffeln zu insgesamt 40 Episoden umfassenden Serie, kommen immer wieder neue Herausforderungen auf die Hauptcharaktere zu. So sorgt Ryans Mitbewohner Keith im weiteren Verlauf der Serie für eine Priese schwarzen Humor. Auch Ryans Konflikt mit seinem Vater, der von seinem Sohn, der im Gefängnis gelandet ist enttäuscht ist, wird in Kingdom thematisiert.

In Deutschland lief die Serie auf dem Pay-TV-Sender AXN und ist zudem auf DVD erhältlich. Die Serie kann auch solchen Menschen empfohlen werden, die ansonsten mit MMA nichts am Hut haben, denn im Grunde handelt es sich bei Kingdom um eine klassische Drama-Serie.

Author theo
Published