Was wäre, wenn in einer Nacht, alljährlich einmal alles erlaubt wäre? Wenn einmal keine Polizisten auf den Straßen für Recht und Ordnung sorgen würden und nicht einmal Feuerwehr und Krankenhäuser erreichbar wären? Diese Frage stellt sich in den Filmen der The Purge-Reihe, dessen erster Teil mit „The Purge – Die Säuberung“ im Jahr 2013 veröffentlicht wurde.

Dieser Film behandelt ein derartiges Szenario, in dem, in den USA im Jahre 2022, in einer Nacht zwischen 19 und 7 Uhr, alles erlaubt ist. Dies führte die Regierung zur Regulierung der Kriminalitätsraten und Arbeitslosenzahlen ein. Während sich die Wohlhabenderen in dieser Zeit ausreichend Schutz leisten können, bleibt dieser anderen verwehrt, die Opfer schrecklicher Überfälle von Kriminellen werden.

Der Film gibt diese Nacht aus Sicht der Familie des Betreibers einer Sicherheitsfirma wieder. Diese glaubt sich in ihrem Haus vermeintlich sicher, als es plötzlich zu unerwarteten Schwierigkeiten kommt.

Der Film erhielt eine Fortsetzung, die im Jahr 2014 in die Kinos kam und die ein Jahr nach dem ersten Teil angesiedelt ist. Dieser gibt die Nacht aus der Sicht mehrerer Personen wieder und zudem wurden seit der letzten Säuberung die Regeln eingeführt, dass nur Waffen bis zu Stufe 4 eingesetzt werden dürfen und dass Regierungsbeamte ab Stufe 10 nicht angegangen werden dürfen.

Der bislang letzte Teil der Reihe erschien 2016 und verknüpft Handlungen aus den Jahren 2022 sowie 2040. Der Film erschien unter dem Namen „The Purge Election Year“ und erhielt eher gemischte Kritiken von Fans und Experten.

Ein neuer Film der Reihe unter dem Namen First Purge erscheint 2018 in den Kinos und handelt von der ersten Säuberung. In Deutschland läuft „Fist Purge“ ab dem 4. Juli 2018 in den Kinos.

Author theo
Published
Categories Horror Filme